EMDR
(Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

EMDR ( Eye Movement Desensitization and Reprocessing )

ist ein therapeutisches Verfahren, dass von der Psychologin Dr. Francine Shapiro entwickelt wurde. Eingesetzt wird es hauptsächlich zur Bearbeitung von Traumata. Bei allen Störungen, die mit Ängsten in Verbindung stehen, kann EMDR ebenso erfolgreich angewendet werden wie bei einer Posttraumatischen Belastungsstörung.
Grundziel ist bei dieser Therapiemethode, ein belastendes Gefühl und die entsprechende Situation voneinander zu trennen. Dabei wird die Situation mit einem positiven Gefühl verknüpft.
Die bei einer Behandlung mit EMDR erlernte Technik ist im Nachhinein als Selbsthilfetechnik für andere belastende Situationen anwendbar, so dass der Klient hier ein Werkzeug vermittelt bekommt, dass er selbständig weiterverwenden kann.
EMDR ist in der Regel bereits nach wenigen Sitzungen erfolgreich.